Oberkärnten: Danielsberg und Polinikhütte

karli, Auto (Straße), Österreich Kärnten

Fahrt zum Danielsberg und Wanderung auf den Danielsberg im Unteren Mölltal. Der Danielsberg erhebt sich 330m als felsiger, langestreckter Hügel über dem Talboden. Durch den Möllgletscher ist der Danielsberg zu einem Rundbuckel geworden und ist vom Lurnfeld aus als kegelförmiger Berg mitten im Unteren Mölltal zu sehen. Urgeschichtlich schon besiedelt bauten die Römer einen Tempel für Herkules, den Beschützer der Wege. Im Mittelalter wird 1292 erstmals eine Kirche erwähnt, in der verschiedene Teile des Tempels eingebaut sind. Die Kontinuität ist gegeben, so wie der Hl. Daniel, der Löwenbändiger, die Nachfolge des Löwenbezwingers Herkules antrat. Der Hl.Daniel ist auch Beschützer der Bergleute, hier gingen die Wege zum Goldabbaugebiet der Hohen Tauern. Weiterfahrt nach Obervellach und Aufstieg zur Polinikhütte.

Oberkärnten: Danielsberg und Polinikhütte Danielsberg Danielsberg: Schalenstein Georgslegende Kirche am Danielsberg Kirche am Danielsberg Kirche am Danielsberg Blick vom Danielsberg ins Untere Mölltal Herkuleshof:Restaurant und Hotel Danielsberg: Kletterfelsen Vor der Polinikhütte Polinikhütte

Description /////////////////////////////////////
Distance
123.7 km
Duration
4 h 16m
tot. Dur
7 h 13m
Δ Altitude
1771 m
min. Alt
106 m
max. Alt
1877 m
Ø Velocity
29.0 km/h
max. Vel
136 km/h
Actions //////////////////////////////////////////////
Forward Track by E-Mail Download track
Bookmark and Share
Embed:
Settings ///////////////////////////////////////////
Interesting Places //////////////////////////
Oberkärnten: Danielsberg und Polinikhütte
123.7 km
Distance
1771 m
Δ Altitude
7 h 13m
Duration
8/25/2009
Date
Leicht
Rating (5)
More Tracks By
karli

Description by karli

Updated on Saturday, August 29, 2009

Fahrt zum Danielsberg und Wanderung auf den Danielsberg im Unteren Mölltal. Der Danielsberg erhebt sich 330m als felsiger, langestreckter Hügel über dem Talboden. Durch den Möllgletscher ist der Danielsberg zu einem Rundbuckel geworden und ist vom Lurnfeld aus als kegelförmiger Berg mitten im Unteren Mölltal zu sehen. Urgeschichtlich schon besiedelt bauten die Römer einen Tempel für Herkules, den Beschützer der Wege. Im Mittelalter wird 1292 erstmals eine Kirche erwähnt, in der verschiedene Teile des Tempels eingebaut sind. Die Kontinuität ist gegeben, so wie der Hl. Daniel, der Löwenbändiger, die Nachfolge des Löwenbezwingers Herkules antrat. Der Hl.Daniel ist auch Beschützer der Bergleute, hier gingen die Wege zum Goldabbaugebiet der Hohen Tauern. Weiterfahrt nach Obervellach und Aufstieg zur Polinikhütte.

Pictures
CrossingWays.com
For any questions and suggestions please send an email to support[at]crossingways.com