Kerkis (Samos)

bergfritz, Bergtour, Griechenland Samos

Leichte Bergtour auf den höchsten Gipfel von Samos, prächtige Aussicht auf die Inseln um Samos!
Im Internet habe ich einige Beschreibungen einer Bergtour auf den Kerkis gelesen, demnach handelt es sich um eine sehr schwierige Tour. Das ist übertrieben, die Verfasser sind wahrscheinlich Touristen mit wenig Bergerfahrung. Jeder, der in den Alpen einen Berg mit mehr als 1000 Hm bestiegen hat, kann auch den Kerkis besteigen. Der Weg ist technisch leicht, nicht ausgesetzt (nur ein kurzes Stück ist ein steiler Hang zu queren); führt zuerst durch Wald, dann auf den steinigen Gipfelaufbau.
Bei Schönwetter ist der Weg leicht zu finden, da sich aber auf einem hohen Berg einer Insel rasch Nebel einstellen kann, ist der GPS-track empfehlenswert.
Wem die Tour zu lang ist, der gehe bis zum Kloster (Wegpunkt „Moni“), auch von dort schon schöne Aussicht.
Die Länge der Tour hängt davon ab, wie weit man mit dem Auto auffährt:
In Votsolakia beim Cafe Anna nach rechts abbiegen. Zuerst Asphaltstraße, dann schlechte Schotterpiste mit steilen, engen Kehren. Wir fuhren 300 Hm – was schon gewagt war – dann hatten wir endgültig Angst um das Leihauto. Für weitere 100 Hm bis zum Endpunkt der Piste ist ein geländegängiges Auto anzuraten. In Votsolakia gibt es einen Autoverleih, der einen Suzuki vermietet, aber geschlossen war. Nach Auskunft im Cafe Anna gibt es kein geländegängiges Taxi.
Der track enthält auch die Auffahrt.
Von unserem Startpunkt waren es noch 1150 Hm und 3 h Gehzeit, 2 h Abstieg.
Bei der Kapelle Profitis Ilias gibt es auch eine Übernachtungsmöglichkeit mit 2 harten, engen Steinbänken, Decken fand ich nicht. Der Gaskocher funktionierte, Wasser war aber abgestellt. Ein Geheimtipp, wenn man Sonnen-Auf- oder Untergang am Gipfel erleben will! (Der Sonnenaufgang findet nicht über dem Meer, sondern über der Türkei statt; möglicherweise wirft dann aber der Berg einen Schatten über das Meer wie beim spektakulären Sonnenaufgang auf dem Berg Athos.) Von Profitis Ilias noch 1 h auf den Gipfel.
Eine Besteigung des Kerkis ist auch von Norden vom Dorf Kosmadei möglich, auch als Rundwanderung über Profitis Ilias. Diese Tour soll aber schwieriger sein, auf alle Fälle wesentlich länger, aber man kann ja in Profitis Ilias übernachten.

Kerkis (Samos) Kerkis (Samos) Kerkis (Samos) Kerkis (Samos) Kerkis (Samos) Kerkis (Samos) Kerkis (Samos) Kerkis (Samos) ENDE STR Kerkis MONI Prof. Ilias

Description /////////////////////////////////////
Distance
15.04 km
Duration
4 h 16m
tot. Dur
6 h 31m
Δ Altitude
1416 m
min. Alt
21 m
max. Alt
1437 m
Ø Velocity
3.5 km/h
max. Vel
30.5 km/h
Actions //////////////////////////////////////////////
Forward Track by E-Mail Download track
Bookmark and Share
Embed:
Settings ///////////////////////////////////////////
Interesting Places //////////////////////////
Kerkis (Samos)
15.04 km
Distance
1416 m
Δ Altitude
6 h 31m
Duration
10/22/2017
Date
Leicht
Rating (0)
More Tracks By
bergfritz

Description by bergfritz

Updated on Thursday, November 09, 2017

Leichte Bergtour auf den höchsten Gipfel von Samos, prächtige Aussicht auf die Inseln um Samos!
Im Internet habe ich einige Beschreibungen einer Bergtour auf den Kerkis gelesen, demnach handelt es sich um eine sehr schwierige Tour. Das ist übertrieben, die Verfasser sind wahrscheinlich Touristen mit wenig Bergerfahrung. Jeder, der in den Alpen einen Berg mit mehr als 1000 Hm bestiegen hat, kann auch den Kerkis besteigen. Der Weg ist technisch leicht, nicht ausgesetzt (nur ein kurzes Stück ist ein steiler Hang zu queren); führt zuerst durch Wald, dann auf den steinigen Gipfelaufbau.
Bei Schönwetter ist der Weg leicht zu finden, da sich aber auf einem hohen Berg einer Insel rasch Nebel einstellen kann, ist der GPS-track empfehlenswert.
Wem die Tour zu lang ist, der gehe bis zum Kloster (Wegpunkt „Moni“), auch von dort schon schöne Aussicht.
Die Länge der Tour hängt davon ab, wie weit man mit dem Auto auffährt:
In Votsolakia beim Cafe Anna nach rechts abbiegen. Zuerst Asphaltstraße, dann schlechte Schotterpiste mit steilen, engen Kehren. Wir fuhren 300 Hm – was schon gewagt war – dann hatten wir endgültig Angst um das Leihauto. Für weitere 100 Hm bis zum Endpunkt der Piste ist ein geländegängiges Auto anzuraten. In Votsolakia gibt es einen Autoverleih, der einen Suzuki vermietet, aber geschlossen war. Nach Auskunft im Cafe Anna gibt es kein geländegängiges Taxi.
Der track enthält auch die Auffahrt.
Von unserem Startpunkt waren es noch 1150 Hm und 3 h Gehzeit, 2 h Abstieg.
Bei der Kapelle Profitis Ilias gibt es auch eine Übernachtungsmöglichkeit mit 2 harten, engen Steinbänken, Decken fand ich nicht. Der Gaskocher funktionierte, Wasser war aber abgestellt. Ein Geheimtipp, wenn man Sonnen-Auf- oder Untergang am Gipfel erleben will! (Der Sonnenaufgang findet nicht über dem Meer, sondern über der Türkei statt; möglicherweise wirft dann aber der Berg einen Schatten über das Meer wie beim spektakulären Sonnenaufgang auf dem Berg Athos.) Von Profitis Ilias noch 1 h auf den Gipfel.
Eine Besteigung des Kerkis ist auch von Norden vom Dorf Kosmadei möglich, auch als Rundwanderung über Profitis Ilias. Diese Tour soll aber schwieriger sein, auf alle Fälle wesentlich länger, aber man kann ja in Profitis Ilias übernachten.

Pictures
CrossingWays.com
For any questions and suggestions please send an email to support[at]crossingways.com